Ein lang ersehnter Tag…leider mit fadem Beigeschmack.

Montag, November 19, 2012

Heute war es dann Zeit für zwei Highlights:
- Der Steyn von Murreweyn wurde in die Front über der Tür eingesetzt! Da haben wir uns schon lange drauf gefreut, das Ding stand als “Hoffnungsträger” fast ein Jahr lang in unserer Küche herum.
- Das Verblendmauerwerk ist heute fertig gestellt worden!

Die Maurer, nunmehr nur noch zu zweit, haben heute den Endspurt eingeleitet und alles für das Einsetzen der Fenster und Türen vorbereitet, welches auch noch in dieser Woche (neben dem ersten Schwung Sanitäreinbauten) stattfinden soll.

Leider hatte der Wochenbeginn einen faden Beigeschmack, da sich in der letzten Woche herausstellte, dass die Zimmerleute die Dachkonstruktion des Vordergiebels falsch durchgeführt hatten, falsch im Sinne von anders als von uns gewünscht. Die Maurer hatten es vor einiger Zeit schon angemerkt: so wie es aussieht, kriegen die dort keine Giebelohren rein. Statt dessen haben die Zimmerleute in der letzten Woche Giebelkästen links und rechts vom vorderen Friesengiebel vorbereitet, die Öhrchen könnten winzig und beinahe unsichtbar da drunter angebracht werden.

Diese Lösung werden wir nicht akzeptieren, da wir mit Vertragsabschluss und auch in der Planungsphase eindeutig auf den Einbau dieser Dinger bestanden haben – die Front sieht einfach besser aus. (siehe Planskizze, rot umkreist). Mit der jetzigen Notlösung werden wir nicht einverstanden sein, das ist nicht das Haus, welches wir laut Vertrag bauen lassen – der Aufwand, den falsch konstruierten Dachstuhl ändern zu müssen, ist laut unserem Gutachter nicht ohne – wir gehen aufgrund unserer bisherigen Erfahrung mit der Firma davon aus, dass ECO sich hier querstellen wird, hoffentlich führt das Ganze ohne nennenswerte Schlammschlacht zu einem einvernehmlichen Ende . Kompromisse werden wir allerdings nicht eingehen. Dieses Haus ist nun mal die größte Investition, die wir (hoffentlich) jemals machen werden, da muss es uns einfach gefallen.

So sieht es dann am Ende des Tages aus, wir hatten unser Anliegen gestern, am Sonntagabend, in einer längeren Mail an ECO und unseren Bauleiter geschickt, dieser war am gesamten Freitag unerreichbar – was ein Unding ist bei solchen wichtigen Entscheidungssituationen! Heute haben wir den ganzen Tag über nichts von der Firma gehört, obwohl wir um zügige Rückmeldung gebeten haben – dieses Schweigen gegenüber den Kunden kennen wir leider schon zur Genüge von ECO. Wir hoffen mal, dass diese blöde Situation möglichst schnell geklärt werden kann und harren der Dinge.