Dach fast fertig!

Mittwoch, September 19, 2012

Die Zimmerleute von Fa. Lüth haben heute den Endspurt eingelegt und wollen morgen die Dacharbeiten zum Ende bringen, dies sieht auch ganz gut aus. Die vier Dachfenster sind alle drin, die Ausstiegsluke kommt dann noch dazu und flugs noch die “paar Pfannen” des rückwärtigen Giebels aufgelegt.

Hier habe ich mal den ersten Blick aus dem Dachfenster meines künftigen Zimmers unternommen: Hügel, Weser, Felder – klasse!  -  ich freue mich schon drauf, dort zu wohnen.

Heute morgen war mal wieder ein Treffen mit dem Bauleiter angesagt, unser Statiker Herr Plangemann hat mittlerweile weitere Mängel festgestellt, die keine Kleinigkeit sind, diese liegen bei den Maurerarbeiten. Im Erdgeschoss wird unsere “schräge Wand” niedergerissen und noch einmal mit dickeren Steinen nachgezogen. Oben werden die Bereiche über den Fensterstürzen ebenfalls noch einmal gegossen, da der jetzige Zustand inakzeptabel ist: man kann noch die Armierung sehen und das Zeug, mit dem das gemacht wurde, ist irgendwas – aber kein Zement.

Obwohl die Zimmerleute etwas knapp in der Zeit sind, waren sie so nett mir zu helfen, die OSB-Platten von unten nach ganz oben zu wuchten, damit wir damit später, wenn die Dämmung in der Holzdecke gelegt wurde, den Dachbodenfußboden selbst verlegen können.

Hier noch der Tagesabschluss: von vorne fertig, der Schornstein ist auch schon mit Schieferplatten verkleidet. Hinten fehlen noch einige Dinge. Aber ein Ende der Dacharbeiten ist in Sicht.

Die beiden Favoriten für den Großbereich

Gestern waren wir noch zur Fliesenbemusterung in Hannover, der zweite Anlauf bei Raab Karcher. Hier wollten wir die Fliesen für Flur, Küche, Gäste-WC und Kaminbereich im WoZi (alles eine Sorte) sowie Haustechnikraum (ähnlich wie vorige, nur eine Nummer günstiger) und das Bad aussuchen. Haben wir auch fast geschafft, obwohl uns die Zeit im Nacken saß (wir waren vor einem Kinderarzttermin dort). Wir schwanken noch zwischen zwei Fliesensorten für den Hauptbereich, für den Fliesenspiegel in der Küche hatten wir auch noch keine Zeit. Also demnächst noch mal hin. Der gestrige Besuch war aber erfreulicher als der erste, bei dem noch alles im Umbau war und wir im Prinzip umsonst dort vorbei geschaut haben.

Wobei der “ECO-Inklusivpreis” von 20€/m² auf kaum ein Produkt von RK zutrifft, es läuft wohl im Falle des Großbereichs  auf eine Zuzahlung von ca. 350 € hinaus, darin ist noch nicht enthalten, dass wir die Bodenfliesen in den meisten Bereichen schräg verlegen wollen, was nochmal teurer ist.